Accelerated Mobile Pages (AMP)

amp

Wir haben immer ein Auge auf aktuelle Entwicklungen der Suchmaschine Google

Das Team der Second Universe in Bad Orb hat in Sachen Suchmaschinenoptimierung (SEO) stets ein Auge auf die neuesten Entwicklungen bei Google. Neue Trends werden von uns begutachtet und gegebenenfalls bei entsprechender Eignung in unser SEO-Konzept aufgenommen.

Wir möchten Sie an dieser Stelle gerne auf AMPs hinweisen: Der Grundstein für die Entwicklung von Accelerated Mobile Pages (AMP) (= beschleunigte mobile Webseiten) wurde 2015 von Google gelegt und 2016 einem breiten Publikum zugänglich gemacht.

Was sind AMPs?

ampIm Prinzip handelt es sich bei AMPs um abgespeckte HTML-Websites, für die eigene Richtlinien von Google festgelegt worden sind. Sie lassen sich auf Basis des Responsive Designs auf allen Abfragegeräten darstellen. Die volle Funktionalität hinsichtlich der AMPs ist derzeit jedoch auf die mobilen Geräte beschränkt.

AMPs heben sich aus der Masse durch besonders schnelle Ladezeiten hervor. Wesentliche Inhalte werden bereits mit dem Öffnen der Seite parallel dargestellt. Auf geschwindigkeitsverzögernde Inhalte wird bewusst verzichtet.

AMPs werden derzeit vorwiegend in der News-Branche und im Online Shopping eingesetzt.

Warum eigentlich AMPs?

Es ist allgemein bekannt, dass die Suchmaschine Google bestrebt ist, den Nutzern schnellstmöglich nach ihrer gestellten Anfrage die besten inhaltlichen Suchergebnisse zum Thema zu präsentieren. Da die User auf der Suche nach passenden Antworten auf ihre Fragen vermehrt mobile Geräte nutzen, ist dies eine direkte Reaktion von Google auf diesen Trend. Darüber hinaus bringen schnellere Ladezeiten auch Vorteile für langsame Mobilfunknetze mit sich.

Vorteile der AMPs

  • Schnelle Ladezeiten bedingen per se geringere Absprungraten.
  • Die wirtschaftlich relevante Konversionsrate erhöht sich.
  • Google hält einen eigenen Cache für AMPs vor.
  • Die Verschlankung der Website führt dazu, dass mehr auf die Bedürfnisse der User eingegangen wird – Reduktion auf Inhalte, die der Nutzer benötigt.
  • AMPs werden in den organischen Suchergebnissen von Google extra ausgewiesen, zum Beispiel wird ein eigenes News-Karussell für AMP-Beiträge angezeigt.
  • AMPs und die korrespondierende Website weisen aufeinander hin, wovon Ihre eigene Hauptseite ebenfalls profitiert.

Nachteile der AMPs

  • Zusätzlicher Aufwand: Programmierung und Design Ihrer Website plus der AMP-HTML-Site.
  • AMPs unterliegen Einschränkungen der Gestaltungsfreiheit (Reduktion der HTML-, CSS-, JavaScript-Elemente) Dies kann jedoch auch positive Auswirkungen haben, da Programmierer und Webdesigner zwar in ihren Möglichkeiten eingeschränkt sind, dies aber bekanntlich neue Ideen hervorruft und dazu animiert, neue Wege einzuschlagen.
  • Eventuell ist ein eigenes Template für die AMP-Site notwendig.
  • Da AMP aus dem Google Cache geliefert wird, ist der User nicht direkt auf Ihrer Website. Die Verbindung zu Ihrer Seite muss ganz klar gelöst und technisch sauber umgesetzt sein.
  • AMP allein bietet keine Vorteile, wenn der Content nicht stark genug ist, damit Sie mit den wichtigen Schlüsselwörtern, die auf Ihr Unternehmen/Ihre Praxis hinweisen, gefunden werden.
  • Die Interaktion mit dem User ist eingeschränkt, da die AMPs keine Eingabefelder oder Formulare anbieten.
  • Webanalysen dieser speziellen Websites sind bisher nur eingeschränkt möglich.

Es gilt, für Ihr spezielles Webprojekt die Vor- und Nachteile der AMPs abzuwägen. Hierzu stehen Ihnen unsere erfahrenen Mitarbeiter gerne zur Verfügung.

Das Team der Second Universe in Bad Orb steht Ihnen bei Fragen zum Thema AMP gerne als kompetenter und zuverlässiger Partner zur Seite.

Lassen Sie sich von uns beraten! Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Anette Seiffert vom Team der Second Universe

Interessante Links zum Thema:

AMP HTML – Accelerated Mobile Pages


https://support.google.com/webmasters/answer/6340290?hl=de

Entscheidungshilfe: Brauche ich eine Accelerated Mobile Page im E-Commerce?

Über uns

Second Universe ist eine junge Full-Service-Agentur im hessischen Bad Orb. Der Schwerpunkt liegt bei der Erstellung von Homepages, dem Webdesign und der Suchmaschinenoptimierung.

Letzte Beiträge

Newsticker Universum

Alexander Gerst („Astro Alex“) wurde der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Nicht nur für seine Leistungen und Expertise als Astronaut, sondern auch als engagierter Bürger für Klima- und Umweltschutz.1

Das Universum dehnt sich aus.

Forscher des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik in Garching haben im Juli diesen Jahres das Röntgenteleskop eRosita ins All geschickt, um die Verteilung von Galaxienhaufen zu ergründen.

Kontakt

06052 912 16 26

Am Klingental 4, 63619 Bad Orb
service@second-universe.de