Künstliche Intelligenz (KI) in der Medizin

In einem Online Artikel der Frankfurter Rundschau vom 3. Dezember 2018 berichtet Ulrike von Leszczynski über Forschung und Entwicklung der Künstlichen Intelligenz in der Medizin.

Es werden Beispiele wie die Charité  in Berlin genannt. Dort forscht Dietmar Fery mit seinem Team zum Einsatz der KI im Bereich Schlaganfall. Zunächst werden die Prototypen mit tausenden anonymisierten Datensätzen zu Schlaganfällen „gefüttert“. Von den Anamnesedaten über Diagnostik bis hin zu Therapieansätzen. Ziel ist es, den behandelnden Arzt in der Rettungsstelle oder Stroke Unit bei Abfrage bestimmte Muster aufzuzeigen, die ihm bei der Diagnostik und Therapie Entscheidungshilfe bieten.

Bereits seit 10 Jahren forscht man am DKFZ in Heidelberg zum Einsatz der KI in der Tumordiagnostik. Speziell im Fall von Neuroblastomen bei Kindern. Der Bioinformatiker Benedikt Brors erhofft sich Unterstützung bei der Diagnostik dieser Tumore, wovon die späteren Therapieschritte abhängig sind.

Ein weiterer KI-Forschungsschwerpunkt findet sich an der Uniklinik Essen, wo Felix Nensa – Radiologe und Informatiker Bilddatenbanken mit CT- und Röntgenbilder von Lungenleiden mitsamt den zugehörigen klinischen Daten der Patienten speist. Auch er erhofft sich, auf diese Weise die Beurteilung eines individuellen Lungenleidens eines Patienten mit Mustern aus den medizinischen Datenbanken abgleichen zu können, um Diagnostik und Therapie für den Einzelnen optimal steuern zu können.

Spannende und innovative Entwicklungen in der Medizin! Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Ihr Team der Second Universe, Bad Orb

Quelle:
www.fr.de/wissen/gesundheit/dr-data-was-kuenstliche-intelligenz-in-der-medizin-kann-a-1631903

Über uns

Second Universe ist eine junge Full-Service-Agentur im hessischen Bad Orb. Der Schwerpunkt liegt bei der Erstellung von Homepages, dem Webdesign und der Suchmaschinenoptimierung.

Letzte Beiträge

Starten bald wieder Astronauten von amerikanischem Boden?

Derzeit arbeiten die Kooperationspartner NASA und das private Unternehmen SpaceX fieberhaft daran, Astronauten bald wieder die Möglichkeit zu geben, von amerikanischem Boden ins All zu starten. Seit 2011 hat kein bemannter Flug mehr von den USA stattgefunden, alles lief über die russische Raumfahrt (Sojus-Kapseln).

Kontakt

06052 912 16 26

Am Klingental 4, 63619 Bad Orb
service@second-universe.de