Wichtige Aspekte der Suchmaschinenoptimierung: Status Codes und Erreichbarkeit der Website

Ihre Website bekommt regelmäßig Besuch von den Webcrawlern, die aufgrund der vergebenen Status Codes identifizieren können, ob die Inhalte, die Sie im 2ten Universum Internet präsentieren möchten, erreichbar sind.

Einige wichtige Status Codes auf einen Blick:

200 = Alles in bester Ordnung! Die Inhalte sind erreichbar und können ihnen sofort angezeigt werden.

301 = Achtung! Die Daten sind auf eine neue Adresse umgeleitet worden und die alte ist ungültig. Vorteilhaft beim Redirect ist, dass der bereits bestehende Linkaufbau/die Backlinkstruktur auf die Weiterleitung übergeht und somit den bereits erzielten SEO-Vorteil behält.

404 = Seite nicht gefunden! Worst case! Diese Meldung ist nicht nur für die Besucher Ihrer Website frustrierend und demotivierend, sondern auch ein „No-Go“ für die Suchmaschinenoptimierung, denn 404-Meldungen werden dazu führen, dass Ihre Website im Ranking bei Google abfällt.

503 = Service nicht verfügbar! Dieser Code zeigt Ihnen, dass der jeweilige Server nicht zur Verfügung steht. Manchmal werden notwendige Wartungsarbeiten durchgeführt oder der Server kommt aufgrund eines zu hohen Datenaufkommens nicht „in die Puschen“.

Grundsätzlich sollte die Erreichbarkeit Ihrer angebotenen Daten sowohl für die Webcrawler als auch für die Benutzer ohne Probleme funktionieren.

Bitte melden Sie uns umgehend, wenn Sie Schwierigkeiten mit der Erreichbarkeit Ihrer Seiten haben. Wir kümmern uns darum!

Ihr Team der Second Universe, Bad Orb

√úber uns

Second Universe ist eine junge Full-Service-Agentur im hessischen Bad Orb. Der Schwerpunkt liegt bei der Erstellung von Homepages, dem Webdesign und der Suchmaschinenoptimierung.

Letzte Beiträge

Newsticker Universum

Alexander Gerst (‚ÄěAstro Alex‚Äú) wurde der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Nicht nur f√ľr seine Leistungen und Expertise als Astronaut, sondern auch als engagierter B√ľrger f√ľr Klima- und Umweltschutz.1

Das Universum dehnt sich aus.

Forscher des Max-Planck-Instituts f√ľr extraterrestrische Physik in Garching haben im Juli diesen Jahres das R√∂ntgenteleskop eRosita ins All geschickt, um die Verteilung von Galaxienhaufen zu ergr√ľnden.

Kontakt

06052 912 16 26

Am Klingental 4, 63619 Bad Orb
service@second-universe.de